Lehramt, StuRa, Veranstaltungshinweis

Lehramt: Wie umgehen mit Elterngesprächen?

01.06.2017 19.00 – 20.30 Uhr HS 2

Referenten: Eberhart Nassowitz (Dipl. Psych.), Michael Menge (AXA Agentur Fink und Wagner, Potsdam)

Wer als Lehrer_in arbeitet, wird unweigerlich mit Elterngesprächen konfrontiert, die nicht konstruktiv verlaufen: Die Fronten verhärten sich. Auf einmal nehmen die Gesprächs-partner_innen sich nicht mehr als Partner_innen wahr.

Abwertungen, Schuldzuweisungen, Vorwürfe und Manipulationsversuche treten an die Stelle der konstruktiven Problemlösung.

Es gibt im Gesprächsverlauf Warnhinweise, an denen man frühzeitig erkennen kann, dass der_die Gesprächspartner_in (oder man selber) dabei ist, die konstruktive Gesprächsebene zu verlassen und auf einen Konflikt zusteuert.

In diesem Vortrag lernen Sie, diese Warnhinweise bewusst zu erkennen und gezielt in das Gespräch einzugreifen, um zu deeskalieren, bevor der Konflikt überhaupt manifest wird.
Trotzdem – nicht jeder Konflikt mit Eltern lässt sich vermeiden. Manchmal kommt es trotz aller Bemühungen und Deeskalationsstrategien zum handfesten Krach. Was nun?
Sie bekommen Werkzeuge in die Hand, die Ihnen helfen, im Konfliktfall selber ruhig, klar und konstruktiv zu bleiben und den_die Gesprächspartner_in einzuladen, wieder auf eine konstruktive Ebene zu kommen.

Das Wertesystem, das diesem Vortrag zugrunde liegt, geht davon aus, dass jeder Mensch gleich wertvoll ist und dass der Sieg des einen nicht die Niederlage des anderen ist. – Mit anderen Worten: Konflikte kann man nicht gewinnen, man kann sie nur lösen.

01.06.2017 19.00 – 20.30 Uhr HS 2 (Hörsaalgebäude)
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s