Institut für Germanistik, Veranstaltungshinweis

Kolloquium Prager Deutsche Literatur

Im Rahmen des internationalen Literaturprojektes zwischen Leipzig und Prag widmen sich tschechische und deutsche Studierende in diesem Jahr dem Retter von Franz Kafkas Werk und zugleich engem Freund Kafkas: Max Brod. In den 1910er und 1920er Jahren war Brod selbst ein bekannter Romancier. Wir entdecken seinen 1915 erschienenen Roman „Tycho Brahes Weg zu Gott“ neu.

Im Kolloquium am Mittwoch, 26. April 2017 von 12 bis 18 Uhr, und am Donnerstag, 27. April 2017 von 8.30 bis 16.30 Uhr, werden in Vorträgen und Diskussionsrunden Rezeptionsgeschichte, Erzähltextanalysen, Romanmotive und Machtverhältnisse im Romans sowie Aspekte von Heimat und Exil im Leben und Werk von Max Brod besprochen.Am Mittwoch findet das Kolloquium im Seminarraum 420, Campus Augustusplatz, und am Donnerstag im Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße, statt.
Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt, PhDr. Viera Glosíková und die Teilnehmenden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s